News:
img_7773
img_3029
img_2961

Mitarbeitermotivation am Arbeitsplatz – die 5 Arbeitstypen

Die Galerie enthält  1  Bild
687_high_c8368_hikleinjpg
0 Kommentare
Als Arbeitgeber haben Sie sich sicherlich schon einmal die Frage gestellt: Wie schaffe ich mehr Mitarbeitermotivation am Arbeitsplatz?
Diese Fragestellung wird im heutigen Zeitalter immer bedeutsamer. Den klassischen Chef als Feldherren gibt es so gut wie nicht mehr. Zum einen, weil man als Arbeitgeber qualifizierte Mitarbeiter halten sollte und zum anderen, weil andere Motivationsfaktoren die Arbeitsergebnisse erheblich verbessern. Blicken Sie mit uns hinter die Kulissen eines exemplarischen Büros und entdecken Sie fünf Arbeitstypen mit der etwas anderen Mitarbeitermotivation.


#1: Der klassische Kaffeetrinker

Es gibt eine Kaffeemaschine im Büro? Und die Nutzung ist auch noch kostenlos? Wunderbar, denn damit wird der klassische Kaffeetrinker motiviert. Der klassische Kaffeetrinker ist nie ohne Kaffeetasse anzutreffen, ob am Arbeitsplatz oder in der Pause. Die stündliche Dosis an Koffein trägt dazu bei, dass die Aufgaben begeistert erledigt werden. Außerdem ist der klassische Kaffeetrinker ein gesprächiger Typ, was wiederum Teamarbeit fördert. Ohne seine Kaffeetasse sollte man ihn jedoch nicht ansprechen.


#2: Der Routinierte

In diesem Fall handelt es sich um einen eher zurückhaltenden Gesellen am Arbeitsplatz. Der Routinierte liebt seine Arbeit - in der Routine. An seinem Schreibtisch liegen Stifte und Papier in absoluter Ordnung. Die Arbeitsergebnisse des Routinierten lassen sich sehen, da er sein ergebnisorientiertes Schema mit jeder weiteren Aufgabe optimiert. Für ihn sind die wichtigsten Motivationsfaktoren Routine, Routine und Routine. Und genau diese macht seine Motivation aus.


#3: Der Teamplayer

Den Teamplayer kann man mit innovativer Teamarbeit animieren. Sobald es eine Aufgabe im Team gibt, ist der Teamplayer gerne dabei. Er hat ein Händchen dafür, Motivation am Arbeitsplatz zu vervielfachen, da er selbst dadurch Elan schöpft. Der Teamplayer übernimmt auch gerne die Verantwortung eines Teams und erfährt Wertschätzung durch die anderen Gruppenteilnehmer. Gut erkennbar ist der Teamplayer an seinem Engagement und an seiner freundlichen aufgeschlossenen Art.


#4: Der Süßigkeitentyp

Dieser Arbeitstyp ist im ganzen Betrieb bekannt. Und zwar deswegen, weil er oft einen Zuckermangel verspürt und auf Grund dessen die Kollegen und Kolleginnen um Nachschub bittet. Nur mit einer Tafel Schokolade übersteht der Süßigkeitentyp den Tag. Würde man eine Umfrage starten, welche Motivationsfaktoren der Süßigkeitentyp sich am Arbeitsplatz wünscht, dann wäre es zweifelsfrei ein sich selbst nachfüllender Nasch- und Süßigkeitenschrank.


#5: Der Partykracher

Welche motivierende Belohnung erwartet der Partykracher am Arbeitsplatz? Unter den Motivationsfaktoren spielen für ihn neben Lob und Anerkennung Betriebsausflüge die größte Rolle. Meistens plant er selbst beim Organisieren der Veranstaltung mit und ist bei jedem noch so kleinen Firmenevent dabei. Egal ob es nun ein Ausflug in die Natur ist oder ein Festmenü in einer angesagten Location. Die Events fördern die Motivation des Partykrachers und stärken ganz allgemein das Betriebsklima.


Studie zur Mitarbeitermotivation am Arbeitsplatz

Wenn Sie das Thema Mitarbeitermotivation interessiert, dann können Sie gerne Ihren Einblick vertiefen. Der Gallup Engagement Index führt regelmäßig Studien zur Mitarbeitermotivation durch. Hier können Sie sich die Ergebnisse ansehen!


Und jetzt zu Ihnen: Mitarbeitermotivation am Arbeitsplatz ...

... durch unsere moderne Büroeinrichtung mit Wohlfühlfaktor!

Gerne beraten wir Sie dazu. So können Sie Ihren Mitarbeitern den Arbeitsplatz bieten, der das Betriebsklima und den Spaßfaktor an der Arbeit aufwertet und Sie zu einem attraktiven Arbeitgeber werden lässt.



Tags: Bürogestaltung Arbeitsraum Loungemöbel Mitarbeitermotivation
Schreibe einen Kommentar