Whitepaper „Besser lehren, besser lernen“:
Wie Sie Lernumgebungen optimieren können

Wie und wo lernen und lehren Menschen in Zukunft am besten? Es sind neue Ideen gefragt, die Lehrende und Lernende nach der Corona-Pandemie wieder zurück bringen in Uni, Hochschule oder Schule. Hygiene- und Abstandsregelungen müssen bedacht werden, um sich vor Ort zu treffen. Gleichzeitig wünschen sich viele nach der Zeit der Isolation den Austausch und das gemeinsame Lernen. Vor diesem Hintergrund geht es darum, sichere und ansprechende Lern- und Arbeitsumgebungen zu schaffen für die Lehrkräfte, Studierende und administrative Mitarbeitende in den Bildungseinrichtungen. 

 

 

Whitepaper „Besser lehren, besser lernen“:
Wie Sie Lernumgebungen optimieren können

Wie und wo lernen und lehren Menschen in Zukunft am besten? Es sind neue Ideen gefragt, die Lehrende und Lernende nach der Corona-Pandemie wieder zurück bringen in Uni, Hochschule oder Schule. Hygiene- und Abstandsregelungen müssen bedacht werden, um sich vor Ort zu treffen. Gleichzeitig wünschen sich viele nach der Zeit der Isolation den Austausch und das gemeinsame Lernen. Vor diesem Hintergrund geht es darum, sichere und ansprechende Lern- und Arbeitsumgebungen zu schaffen für die Lehrkräfte, Studierende und administrative Mitarbeitende in den Bildungseinrichtungen. 

 

 

Was Sie im Whitepaper erfahren

In unserem Whitepaper erklären wir, welchen tiefgreifenden Wandel Lernorte durchlaufen, welche Bedürfnisse Lehrende und Lernende haben und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Lernumgebungen fit für die Zukunft zu machen.

Im Whitepaper„Besser lehren, besser lernen“ erfahren Sie: 

  • Welche Bedürfnisse Menschen in Lernräumen haben
  • Welche Aspekte nach Corona für Lernumgebungen wichtig sind
  • Welche Makroverschiebungen auf Lernorte wirken
  • Wie Sie Maßnahmen für Einrichtungen des Bildungswesens umsetzen können
  • Wie wir Sie dabei unterstützen können

> Whitepaper „Education“ (PDF) herunterladen <

 

Ist Ihre Bildungseinrichtung zukunftsfähig?
Buchen Sie unseren RAUMKONZEPT-WORKSHOP.


In unserer Planungsabteilung entstehen Konzepte, die die Bedürfnisse von Menschen in Lernräumen in den Fokus stellen. In unserem Raumkonzept-Workshop mit unserer Planungsleiterin Nina Kaluza-Lohse erfahren Sie, wie Sie neue Lernumgebungen für Ihre Bildungseinrichtung denken und später umsetzen können.

Das erwartet Sie:

  • Grundwissen zu Raumkonzeption
  • Kurzanalyse Ihrer Lern- und Arbeitsumgebung
  • Herausarbeiten zentraler Handlungsfelder
  • Konzeption geeigneter Elemente zur Optimierung der Raumstruktur
  • Beratungstermin mit Nina Kaluza-Lohse
  • Beratungsgebühr: 200 € zzgl. MwSt.

 

Melden Sie sich gern unter info@raumhaus.de für weitere Fragen oder eine Terminvereinbarung. Sie erreichen uns auch telefonisch unter (030) 21 50 97-55. 

 

Fotos in diesem Beitrag: Steelcase

 

Zurück